Wichtige Hinweise

Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Maßgeblich für die Zeichnung der Namensschuldverschreibungen sind ausschließlich der veröffentlichte Verkaufsprospekt vom 16. Oktober 2020 inkl. etwaiger gegebenenfalls veröffentlichter Nachträge sowie das Vermögensanlagen-Informationsblatt. Es handelt sich bei dieser Vermögensanlage um eine unternehmerähnliche Investition, die mit Risiken verbunden ist.

Es besteht unter anderem das Risiko, dass ein Anleger nur geringe oder gar keine Zinszahlungen bzw. Rückzahlungen aus der Namensschuldverschreibung erhält, was zum Totalverlust des investierten Kapitals führen kann. Wertentwicklungen der Vergangenheit und Prognosen über die zukünftige Entwicklung sind keine verlässlichen Indikatoren für die zukünftige Wertentwicklung. Die Anbieterin haftet nur für solche Angaben in dem Werbematerial, die irreführend, unrichtig oder nicht mit einschlägigen Teilen des Verkaufsprospekts vereinbar sind.

Der Verkaufsprospekt zu dieser Vermögensanlage sowie das Vermögensanlagen-Informationsblatt können kostenlos bei der Buss Capital Invest GmbH, Bei dem Neuen Krahn 2, 20457 Hamburg, angefordert werden oder auf den Angebotsseiten heruntergeladen werden. Interessenten wird empfohlen, die steuerlichen Folgen vor einer Investition mit einem Steuerberater zu erörtern.

Das Angebot der Vermögensanlage richtet sich hauptsächlich an Privatkunden gemäß § 67 Abs. 3 WpHG, jedoch sind auch professionelle Kunden gemäß § 67 Abs. 2 WpHG nicht vom Erwerb der Vermögensanlage ausgeschlossen. Angesprochen werden Anleger, die an einer Vermögensanlage mit einem Anlagehorizont von bis zu vier Jahren und fünf Monaten partizipieren möchten und die das Ziel der allgemeinen Vermögensbildung/Vermögensoptimierung verfolgen.

Der potenzielle Anleger könnte einen finanziellen Verlust bis hin zu hundert Prozent seines Anlagebetrages (Totalverlust) sowie die darüber hinausgehende Gefährdung seines weiteren Vermögens bis hin zur Privatinsolvenz tragen.

Stand der Angaben: Oktober 2020